Seit 2011 nach dem Kauf seines ersten iPad’s (iPad 2), veränderte sich die Welt des Musizierens für Stefan Gisler grundlegend. Schon länger davon geträumt und verschiedene Tests gemacht, nur noch mit dem Computer statt grossen Racks auf der Bühne zu spielen, entschied er sich nach dem erscheinen der erste gut klingenden Piano-App, in Zukunft Sounds nur noch von Tablets oder Smartphones zu verwenden. Keinen Computer mehr mit teuren Plugins und immer zu wenig CPU-Leistung oder Hardware schwer zum schleppen und immer wieder bald veraltet, sondern kleine handliche Geräte mit unendlicher Soundvielfalt und auch völlig neuen Möglichkeiten Sounds zu erzeugen und zu manipulieren. Als Pianist verwendet er aber für die Klaviersounds trotzdem noch ein Master-Keyboard mit möglichst guter Klaviertastatur.

2013 spielte er sein erstes iOS-Konzert im Rahmen der Abschlussprüfung seines Schulmusik-Studiums. Ende 2014 kam die erste EP “Pad World” auf den Markt und in der Zwischenzeit hat er zig Videos auf Youtube veröffentlicht. Weitere Auftritte und Aufnahmen werden folgen. Ankündigungen dazu werden auf Twitter, Facebook veröffentlicht.

In diesem Zusammenhang starten ab 2016 die ersten #tabletmusizieren Workshops. Weitere Infos dazu unter #tabletmusizieren.